Diese Funkwetterstation TFA Spectro besticht durch das übersichtliche Display, kurzes Übertragungsintervall und dauerhafter Min-/Max Anzeige am Display. Diese Funktionen heben diese Funkwetterstation von der Konkurrenz ab!

Die Funktionen der TFA Spectro 35.1089

TFA Spectro - Eine Funkwetterstation mit Stärken

Das übersichtliche Display der TFA Spectro. © TFA

Neben der klassischen Funkuhr mit Alarm-/Schlummerfunktion bietet die Funkwetterstation TFA Spectro Messwerte von Außen/-Innentemperatur, Anzeige der Min-/Max Werte und die Wettervorhersage mit 3 Symbolen inklusive Wettertendenzanzeige (keine Luftdruckanzeige!). Die Funksignale des Außensensors der TFA Spectro werden mit 868 MHz übertragen, was eine stabilere Funkverbindung gegenüber der geläufigeren Frequenz von 433 MHz bringen soll. Die Übertragungsreichweite des Funksensors wird auf 100 m beziffert.

Das hebt die Funkwetterstation TFA Spectro von der Konkurrenz ab

Toll finde ich die dauerhafte Anzeige der Min-/Max-Werte am Display der TFA Spectro. Diese Funktion haben nur die wenigsten Funkwetterstationen. In der Regel ist nämlich ein Tastendruck für die Anzeige der gespeicherten Min-/Max Werte nötig. Positiv ist auch das manuelle Löschen der Min-/Max Werte, man bestimmt also selber, wann man diese Werte wieder auf Null setzt.

Ebenso fällt der Display der TFA Spectro mit der gut lesbaren und großen Schrift äußerst positiv auf. Rezensenten auf Amazon.de bestätigen meine Vermutung.

Ein dritter ganz großer Pluspunkt der TFA Spectro: Die Außentemperatur wird alle 4 Sekunden übertragen! Dieses kurze Übertragungsintervall ist nicht üblich (meine 5 mal so teure TFA Nexus hat 30 Sekunden Übertragunsintervall!) Sie haben also immer aktuelle Werte auf Ihrem Display der TFA Spectro, was vor allem bei aufziehenden Gewittern und Kaltfronten sehr interessant zu beobachten ist.

Der Messbereich der TFA Spectro

Im Innenraum wird der Messbereich von -9,9 bis +37,8 °C mit 0,1 °C Auflösung angeben, der Außenbereich mit -39,9 bis +59,9 °C. Für unsere Breitengrade also vollkommen ausreichend. Da kann auch die Temperatur im Gewächshaus mit der TFA Spectro gemessen werden.

Das Fazit zur TFA Spectro: Klein, günstig, kurzes Übertragungsintervall

Wer eine kleine, sehr günstige Funkwetterstation mit Wettervorhersage will und zudem auf ein kurzes Funkübertragungsintervall des Außensensors setzt, der ist mit der TFA Spectro gut beraten. Wer Min-/Max Werte ohne lästige Tastendrücke dauerhaft am Display angezeigt haben will, wird sich ohnehin schwer tun, ein vergleichbares Produkt zu finden!

Alle technischen Angaben ohne Gewähr