Wetterstationen im Test - Kauf von älteren Wetterstationen

Die Funkverbindung der Davis Vantage Pro 2 im Test (Teil 5) – Überzeugend

Im fünften Teil des Tests der Davis Vantage Pro 2 gehe ich auf die Funkverbindung und deren Stabilität und Verlässlichkeit ein. Im Test der Davis Wetterstation zeigte sich die Funkverbindung wirklich von einer sehr überzeugenden Seite und lässt die günstigere Konkurrenz weit hinter sich.

Die Funkverbindung der Davis Vantage Pro 2 überzeugt am Testgelände völlig

Die Profi-Wetterstation von Davis am Prüfstand
Die Konsole, die ISS mit passivem Strahlenschutz – Die Davis Vantage Pro 2 im Test

Für die Leser meiner anderen Tests sei erwähnt, dass ich diesen Test auf einem anderen Gelände durchführen musste, am Standard-Testort wäre die Davis Vantage Pro 2 nicht gefordert geworden. Laut Hersteller sollen bis zu 300 Meter Reichweite drinnen sein (bei freier Sicht). Erfahrungsgemäß ist die Reichweite allerdings deutlich weniger, vor allem wenn Wände und andere Hindernisse im Spiel sind. Eines vorweg: Keine meiner bisher 35 Wetterstationen kann nur annähernd mit der Davis Vantage Pro 2 mithalten.

Getestet habe ich also auf meinem Elternbauernhof, wo ich genug Platz hatte. Standort der ISS: Mitten auf einem Feld, 75 Meter vom Haus entfernt, ein großer Baum in der Luftlinie zum Haus, keine anderen Störfaktoren (Stromleitungen etc.).

Auf der Konsole der Davis Vantage Pro 2 können sämtliche Empfangsstatistiken abgerufen werden

Das Testen des Empfanges (Funkfrequenz ist übrigens 868 Mhz) ist mit der Davis relativ einfach – Sie können einen Diagnose-Bildschirm aufrufen, wo Sie live mitverfolgen können, wie viele Datenpakete empfangen wurden, wie viele verloren gegangen sind, wie viele der Reihe nach ohne Unterbrechung empfangen/verloren wurden etc. Dies ist wirklich äußerst hilfreich bei der Standortauswahl und gibt ein Gefühl der Sicherheit. Bei günstigeren Wetterstationen (zB meiner TFA Nexus) sieht man kein Feedback zum Empfang, da merkt man schlechte Empfangsleistung erst durch das Verschwinden der Messwerte am Display und da ist es leider schon zu spät…

Test 1 – Funkreichweite im Freien

Dazu entfernte ich mich mit der Konsole bei schönem Wetter so weit weg wie möglich von der ISS. Ich habe 200 Meter Luftlinie, allerdings mit einer 11 Meter hohen Holzscheune dazwischen, bei 95 % Empfangsleistung erreicht, dann war rasch Schluss. Dieser Test ist allerdings nicht sehr aussagekräftig, da kaum jemand seine Konsole im Freien stehen hat. Dennoch wird offensichtlich, dass die 300 Meter Reichweite bei freier Sicht erreicht werden können, Davis übertreibt also nicht, sehr gut.

Test 2 – Funkreichweite im Haus

Hier wurde die Signalstärke der Davis Vantage Pro 2 wirklich geprüft – Unser Bauernhof hat 100 cm dicke Außenwände und 60 cm dicke Innenwände, dazu Eisen-Zier-Gitter vor jedem Fenster. Resultat: Sowohl Außenwand und Innenwand wurden mit 100 % Empfangsleistung erreicht (über 72 Stunden hinweg, Luftlinie 85 Meter). Damit konnte ich nicht rechnen, zumal meine TFA Nexus bei diesen Rahmenbedingungen nur etwa 10 Meter schafft (diese funktioniert nur im Obergeschoß, ohne Innenwand, ca. 30 Meter weit). Testhalber habe ich die Konsole sogar neben den WLAN-Router gestellt – keine Empfangsstörung dadurch! Es wird sich zeigen, ob die Empfangsleistung der Davis Vantage Pro 2 im Winter nachlässt. Ich werde gegebenenfalls den Test aktualisieren.

Die Empfangsreichweite der Davis Wetterstation ist durch Repeater verlängerbar

Davis hat für die Vantage Pro 2 zwei Repeater im Zubehör. Einen Wireless Repeater, der die Reichweite im Idealfall um 300 Meter erhöht bzw. ein Long Range Repeater, der sogar bis zu 2,5 Kilometer erreichen soll. Kosten bis zu 300 Euro. Diese Erweiterbarkeit der Funkreichweite wird für viele Interessierte mit ungünstigen Messbedingungen vor der Haustür bestimmt ein Kriterium sein.

Wer auf Funk verzichten will – es gibt auch eine Kabelversion der Davis Vantage Pro 2

Hier fällt die Funkproblematik völlig flach: Die ISS wird per Kabel mit der Konsole verbunden. Diese Version der Davis ist zwar eine Spur billiger, schränkt aber auch ein: Die Konsole kann nicht mit ins Bett genommen werden (Scherz) und ist an einen Standort im Haus gebunden. Dazu sind einige Erweiterungen der ISS nicht möglich, da viele Zusatzsensoren der Davis Wetterstation nur mit der Funkversion arbeiten können. Laut Bedienungsanleitung kann die Kabellänge zur ISS bis zu 300 Meter betragen.

Fazit zum Test der Funkverbindung der Davis Wetterstation

Auch bei der Davis Vantage Pro 2 müssen natürlich die jeweiligen Standortbedigungen berücksichtigt werden, weshalb mein Test nicht verallgemeinert werden kann. Mein Test hat allerdings gezeigt, dass die versprochene gute Empfangsleistung kein Werbegag ist. Keine meiner bisher getesteten rund 35 Wetterstationen kann annähernd mit der Empfangsleistung der Davis Wetterstation mithalten. Wer schon einmal Probleme mit dem Empfang einer Wetterstation gehabt hat, wird diese Verlässlichkeit sehr zu schätzen wissen!

Die Test-Serie zur Davis Vantage Pro 2:

Teil 1 – Davis Vantage Pro 2 im Test – Das Konzept der Wetterstation
Teil 2 – Aufbau und Einrichtung der Konsole und der ISS
Teil 3 – Die Konsole der Davis im Test
Teil 4 – Die Messgenauigkeit der Davis Vantage Pro 2 am Prüfstand
Teil 5 – Die Funkverbindung der Davis Wetterstation
Teil 6 – Das Zubehör und Erweiterungsmöglichkeiten zur Davis Vantage Pro 2
Teil 7 – Fazit zum Test der Davis Vantage Pro 2
Teil 8 – Meine Erfahrungen nach 2,5 Jahren

Schreibe einen Kommentar